Corona-Schnelltest-SchulungenCorona-Schnelltest-Schulungen

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Rotkreuzkurse
  3. Corona-Schnelltest-Schulungen

Rotes Kreuz bietet Corona-Schnelltest-Schulungen an

Ansprechpartner

Bettina Hofmann
Fon: 0731 14 44 -46
Fax: 0731 14 44 -50
bettina.hofmanndrk-ulm.de

Um die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen und Menschen zu schützen, sind laut Corona-Schutzverordnung beispielsweise für Pflegeheime sowie Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe Corona-Schnelltests angezeigt. Sogenannte „Antigen-Schnelltests für SARS-CoV-2“ bieten die Möglichkeit, in kurzer Zeit festzustellen, ob sich Personen mit dem Corona-Virus infiziert haben. Für die korrekte Durchführung der Abstrichentnahme und Anwendung der Tests ist eine Einweisung vorgeschrieben. Fachkräfte des DRK bieten nun Einweisungen zur Durchführung von Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2 an.

Fachkräfte des DRK-Kreisverbandes Ulm e.V. bieten ab sofort Schulungen zur Durchführung von Antigen-Schnelltests an

Interessierte sollen in die Lage versetzt werden, in ihrer Einrichtung PoC-Antigen-Schnelltests eigenständig durchführen zu können. Die rund 90 bis 120-minütige Einweisung wendet sich an alle Interessentierte. Nach dem Kurs haben die Teilnehmer/innen die Befähigung eigenständig testen zu können.

Das Schulungsprogramm des DRK vermittelt theoretische Kenntnisse und die praktische Handhabung der Schnelltests sowie der Schutzausrüstung. Ein entsprechendes Zertifikat wird ausgestellt.  Weitere Informationen gibt es unter: 0731 / 14 44 46 sowie unter 0731 / 14 44 64

Kosten pro Teilnehmer/in: 48 Euro
Dauer: 90 – 120 Minuten

Gern führt das DRK den Kurs auch als Inhouse-Schulung bei Ihnen vor Ort durch. Dabei gelten gesonderte Konditionen. Bitte sprechen Sie uns an.

Tel.:  0731 / 14 44 46
Fax:  0731 / 14 44 50
Mail: infodrk-ulm.de

Bitte beachten Sie:

Bitte nehmen Sie an der Schulung nur teil, wenn Sie sich gesund fühlen!

Bestandteil der Schulung wird das gegenseitige Schnelltesten sein.

Die benötigte Schutzausrüstung sowie der Schnelltest wird vor Ort zur Verfügung gestellt. Die Kosten sind im Teilnehmerpreis enthalten.

Maßgeblich für die Durchführung der Schnelltests ist die Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV)Diese regelt, dass Medizinprodukte wie der Antigen-Schnelltest nur von Personen betrieben oder angewendet werden dürfen, welche die dafür erforderliche Ausbildung oder Kenntnis und Erfahrung besitzen. Diese Befähigung erschließt sich aus grundlegenden medizinischen Kenntnissen, wie sie unter anderem betriebliche Ersthelfe besitzen, und durch Einweisung in die ordnungsgemäße Handhabung des Medizinproduktes.

Es erfolgt keine Kostenübernahme durch die Berufsgenossenschaft.

Antigen-Schnelltests (PoC-Test) dienen der präventiven Testung von Mitarbeitern in Sozial-, Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, von Patienten sowie Besuchern in Gemeinschaftseirichtungen wie Kindertagesstätten. Ebenso können Antigen-Schnelltests für alle Personen ohne Symptome / Kontaktpersonen Anwendung finden, um auf eine Infektion von SARS-CoV-2 zu testen.

Hier können Sie sich anmelden

Kursanmeldung Online

TESTER

Aktuell werden keine Veranstaltungen angeboten.